Geschäfts- und Zahlungsbedingungen

1. Der Vertrag wird zwischen dem Besteller des Containers (nachstehend Auftraggeber genannt) und der Firma Wyngaard RAC Baustoffe und Entsorgung GmbH (nachstehend Wyngaard RAC genannt) geschlossen.

2. Der Vertrag kommt durch die Annahme der Bestellung zu den nachfolgenden Bedingungen zustande. Diese Bedingungen (AGB) gelten für alle Verträge zwischen dem Auftraggeber und der Wyngaard RAC für den Bereich Containerdienst. Sie gelten für alle bestehenden und künftigen Geschäftsbeziehungen und Vereinbarungen brauchen nicht ausdrücklich neu vereinbart werden. Entgegenstehende Bedingungen des Auftraggebers werden ausdrücklich ausgeschlossen, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen.

3. Diese AGB können jederzeit während der Öffnungszeiten im Büro eingesehen werden oder werden auf Wunsch zugesandt. Eine jeweils aktuelle Ausfertigung kann auch als pdf-Datei über die Internetseite ausgedruckt werden.

4. Der Auftraggeber akzeptiert diese AGB mit seiner Unterschrift auf dem Lieferschein bei der Bereitstellung des Containers.

5. Die AGB gelten für Kaufleute und Nichtkaufleute (Privatpersonen) gleichermaßen.

6. Der Vertrag erfasst die Bereitstellung eines Containers zur Aufnahme von Abfällen, die Miete des Containers durch den Auftraggeber für die vereinbarte Mietzeit und die Abfuhr des gefüllten Containers zu einer vereinbarten oder von Wyngaard RAC bestimmten Abladestelle (Deponie, Verbrennungsanlage, Behandlungsanlage, Sammelstelle oder dergleichen).

7. Die Miete für den Container schließt das Entgelt für die Gestellung für 6 Kalendertage und für die Beförderung der darin befindlichen Abfallstoffe ein. Darüber hinaus berechnet Wyngaard RAC die Kosten für die Erteilung der erforderlichen behördlichen Genehmigungen und die entstehenden Deponie- und/oder Verbrennungskosten, Standgebühren oder ähnliches. Die Rechnung erhöht sich um die jeweils gültige Mehrwertsteuer. Der Auftraggeber hat die Mehrkosten zu tragen, die dadurch entstehen, dass gegenüber der Bestellung sich die Beschaffenheit des abgeholten Materials geändert hat. Grundlage sind nachfolgende Preise: Bausschutt verunreinigt 90,00€, Baumischabfall 170,00€ und A4 Holz 90,00 € plus MwSt.

8. Weisungen, die zu einem Verstoß gegen rechtliche Vorschriften, insbesondere gegen abfallrechtliche Regelungen führen würden, braucht Wyngaard RAC nicht zu befolgen.

9. Ist die Abladestelle vom Auftraggeber bestimmt und erweist sie sich zur Aufnahme des beförderten Gutes als ungeeignet, so bestimmen sich die Rechte und Pflichten der Wyngaard RAC nach §419 HGB.

10. Die Wyngaard RAC ist berechtigt, soweit nicht anders schriftlich vereinbart, sich den Inhalt des Containers anzuzeigen und darüber zu verfügen.

11. Angaben der Wyngaard RAC über Größe und Tragfähigkeit des Containers sind nur Annäherungswerte. Durch wesentliche Abweichungen kann der Auftraggeber keine Preisminderung oder sonstige Ansprüche herleiten.

12. Vereinbarungen über eine zeitliche Festlegung der Gestellung bzw. Abholung des Containers sind durch Wyngaard RAC schriftlich zu bestätigen. Erst dann sind sie verbindlich.

13. Sofern die vereinbarten Termine durch Wyngaard RAC nicht eingehalten werden können, hat der Auftraggeber eine angemessene Nachfrist zu setzen. Erst nach diesem Ablauf ist der Auftraggeber berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten.

14. Die Dauer der Nutzung des Containers wird zwischen der Auftraggeber und der Wyngaard RAC vereinbart. Sie endet mindestens um 15 Uhr des letzten Aufstelltages. Wird die vereinbarte Nutzungszeit auf Veranlassung des Auftraggebers überschritten und ist keine Verlängerung der behördlichen Genehmigung zu erreichen, ist Wyngaard RAC berechtigt, den Container bei voller Kostenerstattung jederzeit abzuholen. Die Abholung des Containers muss der Auftraggeber der Wyngaard RAC telefonisch oder schriftlich bis 13 Uhr eines Werktages mitteilen. Erfolgt die Mitteilung zu einem späteren Zeitpunkt, so erhöht sich der Mietzins gemäß Preisliste, wenn die Abholung erst am nachfolgenden Werktag erfolgen kann und der Zeitpunkt von 6 Kalendertagen überschritten ist.

15. Die termingerechte Abwicklung wird entsprechend den betrieblichen Möglichkeiten durchgeführt.

16. Zahlungen sind entweder bei Abholung sofort in bar – oder unmittelbar nach Rechnungserhalt – ohne jeden Abzug – zu leisten. Erfolgt die Zahlung innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum nicht, liegt Verzug vor. Für diesen Fall ist Wyngaard RAC berechtigt, die ihm entstandenen Zinsen, mindestens jedoch 2% über Diskont, ab Rechnungserhalt zu berechnen.

16. Der Auftraggeber hat für einen geeigneten Aufstellplatz und einen geeigneten Zufahrtsweg zu sorgen.

17. Zufahrt und Aufstellplatz müssen zum Befahren mit dem für die Auftragserfüllung erforderlichen LKW geeignet sein. Bei Wegen die nicht geeignet erscheinen, muss der Untergrund vorbereitet werden.

18. Für Schäden am Zufahrtsweg und dem Aufstellplatz besteht keine Haftung durch Wyngaard RAC.

19. Für Schäden am Fahrzeug oder Container durch ungeeignete Zufahrten, Aufstellplätze und Benutzung haftet der Auftraggeber.

20. Wenn der Container durch nicht Beachtung der Pkt. 1.+ 2. nicht aufgestellt bzw. abgeholt werden kann, trägt der Auftraggeber die Kosten der vergeblichen Anfahrt.

21. Gerichtsstand und Erfüllungsort für beide Parteien ist Mettmann.